Freuen sich über die Nominierung: Johannes Röring und einige Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes des CDU-Stadtverbands
Freuen sich über die Nominierung: Johannes Röring und einige Mitglieder des geschäftsführenden Vorstandes des CDU-Stadtverbands
18.08.2016

Aktiv für den ländlichen Raum

Johannes Röring erneut nominiert

Der Vorstand des CDU-Stadtverbands Vreden schlägt Johannes Röring einstimmig als Kandidaten für die Bundestagswahl 2017 vor. Bereits seit 2005 repräsentiert der Ellewicker Röring den Wahlkreis „Borken II“ in Berlin. „Verlässlichkeit, sein kontinuierlicher Einsatz für den ländlichen Raum und seine sachliche Art zeichnen Röring aus. Deshalb ist es nur folgerichtig ihn erneut als Abgeordneten für unseren Wahlkreis vorzuschlagen“, so die Vorstandsmitglieder des CDU-Stadtverbandes Vreden. 

Auch Röring freut sich über die Bestätigung seiner Arbeit und zeigt sich angesichts der Bundestagswahl im nächsten Jahr motiviert: „Der ländliche Raum muss auch für die jungen Menschen weiterhin attraktiv bleiben und darf gegenüber Großstädten und Ballungszentren nicht den Anschluss verlieren. Hierfür möchte ich mich gerne auch in der nächsten Legislaturperiode in Berlin einsetzen.“ Gegenwärtig ist Röring ordenliches Mitglied im „Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft“ und stellvertretendes Mitglied im „Ausschuss für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung“. Im Rahmen seiner Tätigkeit im letztgenannten Ausschuss ist es ihm gelungen, den Bundesentwicklungsminister Dr. Gerd Müller am 11. Oktober zu einem Besuch in Vreden einzuladen. Weitere Informationen zu dieser Veranstaltung folgen.

Nach oben